ECE alternativlos?

Das heutige Dementi [1] des Oberbürgermeisters  von Singen verwundert uns.

Vor gut einem Jahr sagte OB Häusler im Interview mit dem Wochenblatt:

„[…]Es gibt andere Interessenten, für das Holzer-Areal wie auch für das Kunsthallen-Areal. Es gab Kontakte auf der Expo-Real in München und es waren auch schon welche hier am Tisch bei mir. Das wären aber nur Investoren, die danach an einen Betreiber verkaufen. Das sagen die auch ganz offen. Sollte ECE aufgeben, gäbe es also auch andere Investoren. Noch keine Betreiber.“[2]

Die Frage muss erlaubt sein, welche Aussage denn nun zutrifft. Wurde der Fokus auf das Shoppingcenter gelegt und somit andere Investoren außer Acht gelassen oder gibt es noch weitere Interessenten?

[1] Wochenblatt vom 17.12.2015, http://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/ob-haeusler-widerspricht-karstadt-chef-zu-ece-grundstuecken.html

[2] Wochenblatt vom 06.08.2014, http://www.wochenblatt.net/heute/top-nachrichten/article/die-probleme-der-stadt-haben-im-ausmass-ueberrascht.html